Mein Tuner 750W (neu, nur mit L/C Glied).

Der neue Tuner ist fertig. Für die Impedanzanpassung wird nur ein L/C-Glied verwendet. Ein Symmetrierung ist nicht notwendig. Man muss mit einer Mantelwellensperre verhindern, dass die HF in das Koaxkabel zurück fliessen kann. Das leistet in meinem Tuner der Hybrid-Balun SymBa800. Der funktioniert ausgezeichnet. Nach dem Balun folgt das L/C-Glied, welches HF-Mässig schwimmend angeordnet ist. Der Tuner befindet sich direkt am Ende der Lecherleitung meines Dipoles 2x22m. Selbst auf 80m, wo die Impedanz am Ende der Lecherleitung Z = 1200 - 1130j beträgt, habe ich bei 500 Watt Sendeleistung keine Probleme. Ich kann leider meinen Dipol nicht länger aufhängen. Ideal waren damals die 2x27m, als im Nachbargrundstück noch ein Aufhängepunkt an einem alten Gebäude vorhanden war. Da waren die Impedanzen auf allen Bändern noch kleiner z= 1000 Ohm.

Die Fernsteuerung erfolgt auch wieder mit DTMF-Befehlen. Die DTMF-Befehle kommen von einem Remote-Steuerteil aus dem Shack. Dieses Remote-Steuerteil kann von verschiedenen Transceivern mit Frequentinformation angesteuert werden. Dadurch wird eine automatische Frequenznachführung der Matcheinstellungen des Tuners möglich.


Ansicht des Remote-Steuerteil und die Abfrage der Impedanz meines Dipols 2x22m bei 3,7 MHz.

Die Ansicht des geöffneten Tuners.

Blockschaltbild zur Übersicht

Im Blockschaltbild sehen wir die 4 Relais als S1..4 dargestellt, für die Umschaltung des L/C Gliedes. Damit kann das L/C-Glied in 6 verschiedene Varianten umgeschaltet werden, wie im Schaltbild angegeben.


Die Baugruppen des Tuners

Das L/C-Glied

Der Symmetrische Balun SymBa 800

Der Messkopf für SWR und Frequenz

HF-Entkopplung zwischen Hardware und PIC-Mikrokontroller-Baugruppe

Rechnerplatine mit PIC 18F4520 oder neu PIC 18F45K22

Display- und Tastaturplatine

Fernsteuerbaugruppe mit PIC 18F4520


Zusätzliche Daten

symtunerlc_sw_1_08.pdf Die Beschreibung der Mikrokontrollerbaugruppe des Tuners und der Fernsteuerung (Hochgeladen 25.09.18)

symtunerlc_kurz_1_08.pdf Die Kurzbeschreibung V1.08 (Hochgeladen 25.09.18)


Der Schrittmotor ist von Reichelt, Typ: Hybrid-Schrittmotor 42x42mm, Baulänge 39,4mm, Artikellnummer: QSH4218-40-033
Der Drehkondensator 4kV ist von OTTO SCHUBERT, Typ: Bausatz KW-Drehko 2x 15-280pF, Artikellnummer: DKS8. Den Drehko habe ich als Splitdrehko eingesetzt.


Schlusswort

Ich hoffe jetzt ist alles vollständig. Ich muss noch erwähnen, dass dieses Projekt doch ganz schön umfangreich ist und keine "blinde Nachbauanleitung" darstellt. Ich habe jetzt den Tuner mehrere Wochen in Nutzung und bin sehr zufrieden. Auf 40m und 80m sind die Spitzenleistungen bis 750 Watt, die der Tuner verkraftet. Meistens sind es aber zwischen 300 und 500 Watt SSB. Zum "Automatischen Nachstimmen" mit 46# reichen etwa 10 Watt Sendeleistung aus. So schont man die Kontakte der Relais. Ich wünsche viel Spaß beim Nachbauen. Eventuelle Nachfragen bitte per E-Mail DL4JAL@t-online.de