Fernsteuerbaugruppe für den Symmetrischen L/C Tuner

Dieser Beitrag beschreibt die HW für die Fernsteuerung des Tuners. Das Steuerkabel hat 2 Adernpaare, also 4 Drähte. Das erste Adernpaar wird für die DTMF Befehle verwendet. Das zweite Adernpaar dient zur Rückmeldung des Tuners (LED und Datenübertragung mit Manchestercode). Die zwei Adern sind direkt mit einer LED verbunden. Damit sehe ich beim betätigen der Tasten sofort ein Quittungssignal. Weiterhin wird bei jeder Aktion des Tuners die LED angeschaltet. Zusätzlich besteht eine Verbindung zum Mikrokontroller für die Übertragung von Datenpacketen. Damit ist es möglich alle wichtigen Daten und Einstellungen in der Fernsteuerungsbaugruppe darzustellen. Für die Eingabe der Daten und die Darstellung der Tunerdaten dient die Display- und Tastaturplatine Wie schon bereits erwähnt kann diese Baugruppe direkt am Tuner aufgesteckt werden und auch auf der Fernsteuerbaugruppe. Die USB-Buchse kann auch separat montiert werden. Ich habe sie so montiert, dass das Kabel von hinten angesteckt werden kann. Die USB-Buchse ist für die Verbindung mit dem PC gedacht. Die SW folgt später. An der Rückseite ist außerdem eine einfache RS232 die direkt mit TTL-Pegel arbeitet. Über diese Schnittstelle werden die Frequenzinformationen vom TRX-PicAStar eingelesen und die Fernsteuerung steuert den Tuner nach, sofern im Eeprom eine Einstellung für diese Frequenz abgespeichert wurde. Wie das alles funktioniert beschreibe ich in einem extra Beitrag.


Hier ein paar Bilder von der Fernsteuerung. Über die Doppelader für die LED werden auch Daten zurückgemeldet, wie im Display zu sehen. Hinten befinden sich alle Anschlüsse, Stromversorgung, RS232 (Klinke 3,5mm), Diodenbuchse für die beiden Doppeladern zur Fernsteuerung und die USB für den PC-Anschluss.


Schaltbild und Leiterplatte der Bedieneinheit

mc_sender_schaltung.pdf Schaltbild

mc_sender_best1_bottom.pdf Bestückungsansicht 1

mc_sender_best2_bottom.pdf Bestückungsansicht 2

mc_sender_best3_bottom.pdf Bestückungsansicht 3

mc_sender_best1_top.pdf Bestückungsansicht 1

mc_sender_best2_top.pdf Bestückungsansicht 2

mc_sender_best3_top.pdf Bestückungsansicht 3

mc_sender_best4_top.pdf Bestückungsansicht 4

mc_sender_lp_bottom.pdf Layout der Leiterplatte Bottom von unten. Es ist doppelseitiges LP-Material zu verwenden. Die Oberseite (Top) ist vollständig Masse.


Die Materiallisten der Platine. Diese Listen habe ich aus Eagle generiert.

mc_sender_bauteile.bom

mc_sender_werte.bom


Die Hexdatei für den PIC 18F4520

dtmfsender_v1_07.hex Die Firmware Version 1.07 für diese Baugruppe. (Hochgeladen 08.11.17).


Zurück