Rechnerplatine mit PIC 18F4520

Das sogenannte Gehirn des Tuners ist die Mikrorechnerplatine. Ich verwende wieder einen PIC 18F4520. Dieser PIC hat ausreichend PINs und einen komfortablen Befehlssatz zum Programmieren der ganzen Abläufe.

Im Bild sehen wir diese Platine. Etwas links von der Mitte ist auf der Unterseite senkrecht, der Stecker mit 3x16 Kontakten eingelötet. Dieser Stecker ist die Verbindung zur Kopplerplatine im inneren des Tuners. Links die 4 ICs sind das Schieberegister (2 x 4094) und die Relaistreiber (ULN2803). Ganz oben über dem PIC befindet sich der IC TCA3727. Diese IC ist für die Schrittmotorsteuerung. Ganz rechts oben ist der Eeprom 27LC256 mit 32kByte Speicher. Darunter ist der IC MT8870, der DTMF-Empfänger für die Steuerungbefehle. Unten sind 2 Spannungsregler. Einmal 5V für PIC und einige digitale ICs und 24V für die Relais und Schrittmotor.


Schaltbild und Leiterplatte der Rechnerplatine

mc_schaltung.pdf Schaltbild

mc_best1_top.pdf Bestückungsansicht 1 von Oben

mc_best2_top.pdf Bestückungsansicht 2 von Oben

mc_best3_top.pdf Bestückungsansicht 3 von Oben

mc_best4_top.pdf Bestückungsansicht 4 von Oben

mc_best1_bottom.pdf Bestückungsansicht 1 von Unten

mc_best2_bottom.pdf Bestückungsansicht 2 von Unten

mc_best3_bottom.pdf Bestückungsansicht 3 von Unten

mc_best4_bottom.pdf Bestückungsansicht 4 von Unten

mc_lp_top.pdf Leiterplattenlayout von oben. Es ist doppelseitiges LP-Material zu verwenden. Zum Belichten, die Farbschicht des Ausdruckes auf das Kupfer legen.

mc_lp_bottom.pdf Leiterplattenlayout von unten. Es ist doppelseitiges LP-Material zu verwenden. Zum Belichten, die Farbschicht des Ausdruckes auf das Kupfer legen.


Die Materiallisten der Platinen. Diese Listen habe ich aus Eagle generiert.

mc_bauteile.bom

mc_werte.bom


Die Hexdatei für den PIC 18F4520

symtunerlc_v1_02.hex Die Firmware Version 1.02 für diese Baugruppe. (Hochgeladen 22.10.12).


Zurück