Doppel-VFO mit PIC18F4520 und 2x DDS AD9951 (c) DL4JAL

Diese Baugruppe ist ein Amateurprojekt, eine komerzielle Nutzung bedarf meiner Zustimmung. Alle Rechte sind bei Andreas Lindenau (DL4JAL).

Die gleiche Steuerbaugruppen vom AllbandVFO mit dem PIC18F4520 aber andere Funktion

Als erstes möchte ich euch das Ausgangssignal des Zweitongenerators zeigen. Die Frequenz ist 10MHz. Der Frequenzabstand der beiden Signal beträgt etwa 900Hz. IM3 am -2dBm Ausgang. Fast 90dBc. Gemessen habe ich das Signal mit einem SDR-RX (PMSDR), allerdings nicht unter Windows sondern mit einer speziellen Software unter Linux. Aber das ist eigentlich Nebensache.

Damit auch andere OM's so etwas ähnliches aufbauen können, habe ich die Firmware des AllbandVFO umgeschrieben, so das ein Doppel-VFO entsteht mit folgenden Leistungsmerkmalen. Diese IM3 Werte könnt ihr auch erreichen. Es ist aber notwendig noch einen Trennverstärker hinter den DDS-Ausgang zu schalten. Ich habe mich für den AD8000 entschieden. Dieser IC wurde schon im NWT01 von Funkamteur eingesetzt. Schaltbild und alle notwendigen Dateien weiter unten.
    Kurze Zusammenfassung der Funktionen
  • 2 getrennte DDS VFOs mit dem AD9951 10Hz bis 160MHz, die an die Steuerbaugruppe angeschlossen werden können.
  • MODE MHz die DDS können getrennt beliebig verstellet werden
  • MODE LSB beide DDS werden parallel verstellt. Es wird ein SSB-Signal mit Zweiton simuliert.
  • MODE USB beide DDS werden parallel verstellt. Es wird ein SSB-Signal mit Zweiton simuliert.
  • Jeder DDS lässt sich getrennt in der Frequenz kalibrieren.
  • Der Abstand des Zweitonsignales lässt sich beliebig variieren, mit Offset1 und Offset2.

Dokumentationen zum Projekt

doppel_avfo.pdf (Hochgeladen 03.04.14).
ad8000_schaltung.pdf (Hochgeladen 07.02.14).
ad8000_best.pdf (Hochgeladen 07.02.14).
ad8000_best1.pdf (Hochgeladen 07.02.14).
ad8000_best2.pdf (Hochgeladen 07.02.14).
ad8000_bauteile.txt Liste aus Eagle generiert (Hochgeladen 17.09.14).
ad8000_lp.pdf Leiterplatte (Hochgeladen 27.01.14).
ad8000.sch Eagle Schaltbild (Hochgeladen 07.02.14).
ad8000.brd Eagle Board (Hochgeladen 07.02.14).
Link zum AllbandVFO
http://www.dc4ku.darc.de/Power_Splitter.pdf Seite 4; Impedanzrichtige Addition zweier HF-Signale mit einem 6-dB-Power-Splitter

Firmware für den Doppel-VFO

mcdvfo_v1_02.hex HEX-Datei für den PIC18F4520 (Hochgeladen 09.02.14).

Dieser Doppel-VFO ist auf der Internetseite http://www.dl2jwl.de/ bei DL2JWL erhältlich. Als Suchbegriff „DDS400” eingeben. Da findet man es schneller. Die Platinen mit dem AD8000 sind bei mir erhältlich.


Als Beispiel ein ähnlicher Aufbau eines Doppel-DDSVFO nach DL4JAL

Ich besitze schon seit 2011 einen Leistungs-Doppel-DDSVFO mit einem Ausgang 1MHz bis 160MHz maximaler Pegel -2dBm, IM3 besser 85dBc. Die 2 Signale werden mit einem -6dB Combiner auf einen Ausgang geschaltet. Mein Eigenbau Doppel-VFO hat auch noch einen Leistungsausgang (1,5MHz bis 30MHz) mit max. 15Watt PEP (IM3 50dBc). Damit ist es mir möglich die Linearität der verschiedensten Leistungsendstufen zu messen. In diesem Messgerät sind die beiden Baugruppen mit dem DDS AD9951 und die beiden Baugruppen mit dem AD8000 zum Einsatz gekommen. Als Steuerung habe ich eine zwei separate Baugruppen entwickelt. Für so ein aufwendiges Messgerät braucht man aber noch einige Baugruppen mehr. So ein Messgerät hatte ich schon lange in Planung. Endlich habe ich alles realisiert.
    Der Doppel-DDS-VFO betsteht aus folgenden Baugruppen:
  • 2 x getrennte DDS VFOs mit dem AD9951 10Hz bis 160MHz, Baugruppen wie oben beschrieben. Nur die Taktaufbereitung ist anders. Beide Baugruppen werden mit einer Taktquelle 400MHz betrieben.
  • 2 x Trennverstärker mit AD8000. Baugruppe wie oben beschrieben.
  • 2 x Attenuator 0 bis -143dB
  • 1 x Hybridcombiner -6dB bis max 0dBm
  • 1 x Steuerbaugruppe für alle Relais mit PIC16F877 (Befehle von der Hauptsteuerbaugruppe)
  • 1 x Hauptsteuerbaugruppe für alle Funktionen mit PIC18F4520 für Drehgeber, Tastatur, DDS Ansteuerung usw.
  • 1 x Netzteil +12V/6A und -12V für AD8000, mit Netzfilter
  • 1 x gemeinsame Taktaufbereitung für AD9951-Baugruppen 400MHz mit Thermostat
  • 2 x Leistungsverstärker 1,5MHz bis 30MHz (50MHz) 10Watt
  • 1 x Tiefpassbaugruppe mit SWR Messung gesteuert mit PIC16F872 (Befehle von der Hauptsteuerbaugruppe)
  • 1 Combiner -3dB für Leistung bis 100Watt

Hier ist das fertige Prüf/Messgerät zu sehen. Links sind alle Ausgänge. Oben der BNC-Ausgang (max. -2dBm Pegel) MODE Dual. Darunter 2x BNC für getrennte Ausgänge VFOa und VFOb (max +4dBm Pegel) MODE Single. Ganz unten links der N-Ausgang (max +40dBm nur bis 30MHz) MODE Dual Power und rechts daneben der PTT-Ausgang zum Tasten der PA, die getestet werden soll. Die Bedienung erfolgt über das Tastenfeld und den optischen Drehgeber ganz rechts. Die Frequenzgenauigkeit des Generators ist durch den Einsazt eines Thermostat kleiner +/- 1Hz im gesamten Frequenzbereich. Dieser Aufbau soll nur als Anregung dienen.

Hier noch 2 Bilder vom inneren Aufbau. Im Deckel sind die beiden Leistungendstufen und der Tiefpass mit dem Leistungscombiner. Müsste ich das Gerät noch einmal aufbauen, würde ich die beiden DDS-Kanäle noch besser voneinander abschirmen.

IM3 am max +40dBm Ausgang. Bei 6W PEP etwa 60dBc Abstand.

IM3 am max +40dBm Ausgang. Bei 10W PEP etwa 55dBc Abstand.